Lightweight Extensible Authentication Protocol


Das Lightweight Extensible Authentication Protocol (LEAP) ist eine proprietäre Weiterentwicklung von EAP durch die Firma Cisco. Bei der Verwendung von LEAP authentifiziert sich der Endknoten über ein Shared Secret, das er mit dem RADIUS-Server teilt. Die Echtheit des Servers kann der Client über ein digitales Zertifikat überprüfen. LEAP kann dynamische WEP-Schlüssel erzeugen, ist aber anfällig für Wörterbuchattacken. Wenn möglich, sollte man daher statt LEAP besser EAP-TLS einsetzen.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Funktionale SAP-Berechtigungskonzepte [10.08.2022]

Das Berechtigungs- und Lizenzmanagement innerhalb des SAP-Kosmos ist ein heikles Thema. Während manche die Notwendigkeit von SAP-Berechtigungen und der damit verbundenen Konzepte immer noch infrage stellen, scheuen sich andere aufgrund der hohen Komplexität vor deren Umsetzung. Fakt ist: Für die unternehmensweite Compliance und IT-Sicherheit sind SAP-Berechtigungskonzepte unverzichtbar. Doch wie erhalten Unternehmen ein zuverlässiges Konzept, ohne daran zu verzweifeln? Existiert der eine Königsweg oder führen mehrere Pfade ans Ziel? [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]