Port


1)

Hardware-Ein-/Ausgang

z.B. Ein-/Ausgang an Netzwerkgeräten wie LAN-Switches, Bridges oder Routern

2)

Protokollzugangsnummer für Standard-Applikationen wie FTP, Telnet, NFS, HTTP usw. oder selbst programmierter Anwendungen auf den Transportprotokollen TCP und UDP. Anhand der Portnummern entscheiden die Protokolle, an welche Anwendung ein hereinkommendes Telegramm weiterzuleiten ist. Die Vergabe der Standard-Port-Nummern für UDP und TCP wird von der IANA kontrolliert und vom InterNIC durchgeführt.

3)

Umgangssprachliche Abkürzung für Portierung - die Übertragung eines Programms von einer Hard- und/oder Softwareplattform auf eine andere.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Datensicherheit in Zeiten von Quantum Computing [5.10.2022]

Quantencomputer machen klassische Verschlüsselungsverfahren in absehbarer Zeit obsolet. Daher müssen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen bereits heute Vorkehrungen treffen, um die Sicherheit ihrer Daten und IoT-Systeme zu gewährleisten. Der Beitrag erklärt, welche Maßnahmen dafür in Betracht kommen. Dazu zählt der Einsatz einer Post-Quantum-Verschlüsselung. Wichtig sind außerdem die lückenlose Erfassung geschäftskritischer Daten und der Aufbau von Quantencomputer-Know-how. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]