Refback


Refback ist eine Linkback-Variante, die ihre Information aus dem HTTP-Referrer im Header einer HTTP-Nachricht gewinnt. Sie hat den Vorteil, dass sie nicht auf die Mitwirkung anderer Webserver angewiesen ist, da der Referrer vom Browser gesetzt wird. Allerdings ist auch ihr großer Nachteil, da man die Verwendung des Referrers zum Teil über Browser-Einstellungen beeinflussen kann. Außerdem kann man so auch Referrer gemeldet bekommen, die aus keiner gültigen Webseite stammen, sondern zum Beispeil aus einer Email. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Website anfällig für SPAM-Links und "Bad Neighborhood"-Seiten wird. Vor einem automatischen Rückverweis sollten die Links daher einer strengen Prüfung unterzogen werden.

Siehe auch:
Pingback
Trackback

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Schnittstellen verwalten mit einer API-Management-Plattform [15.09.2021]

Neue digitale Lösungen von einem spezialisierten Dienstleister extern entwickeln und integrieren zu lassen, ist für viele Unternehmen eine interessante Option. Wenn da nicht die Problematik der "Two Speed IT" wäre, der IT der zwei Geschwindigkeiten: Die innovative Applikation steht innerhalb weniger Monate bereit – doch bis die erforderlichen Daten sicher und datenschutzkonform verfügbar sind, kann sehr viel Zeit vergehen. Eine API-Management-Plattform kann hier Abhilfe schaffen. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]