serviceorientierte Architektur


Der Begriff serviceorientierte Architektur (SOA) oder engl. Service Oriented Architecture, auch diensteorientierte Architektur, ist ein Managementkonzept und setzt erst in zweiter Linie ein Systemarchitekturkonzept voraus. Das Managementkonzept strebt eine an den gewünschten Geschäftsprozessen ausgerichtete IT-Infrastruktur an, die schnell auf veränderte Anforderungen im Geschäftsumfeld reagieren kann. Das Systemarchitektur-Konzept sieht die Bereitstellung lose gekoppelter, fachlicher Dienste und Funktionalitäten (Service) in einer Form vor, dass sie über eine standardisierte Schnittstelle in Anspruch genommen werden können. Die Bereitstellung eines solchen Dienstes erfolgt als eine Software-Komponente. Als Buzzword wird SOA häufig mit dem Thema Web Services in Verbindung gebracht. Im Prinzip kann solch eine Konzept aber mit jeder dienstorientierten Architektur umgesetzt werden. Dienstorientiert aber sind seit dem Aufkommen der Client-Server-Architektur eigentlich fast alle verteilten Kommunikationssysteme, z.B. RPC, CORBA, DCOM, EJB und das Modularisationsprinzip ist noch viel älter. Man sollte daher nicht erwarten, dass die Anbieter, die mit dem Begriff SOA auf Kundenfang gehen, ein Produkt anbieten können, das die Heterogenität einer gewachsenen IT-Landschaft einfangen kann.

Siehe auch:
Binding
Choreographie
Consumer
Orchestrierung
Provider

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Clientmanagement beim Drohnendistributor [12.08.2020]

Ob für das Düngen von Feldern in der Landwirtschaft oder zur Koordination von Rettungseinsätzen – Drohnen lassen sich in vielen Bereichen einsetzen. Es ist ein Markt mit enormem Wachstumspotenzial, und davon profitieren auch Großhändler wie Solectric, die nach einer globalen Steuerung ihres wachsenden Rechnerparks suchten. Von einer Stelle aus sollte sichergestellt werden, dass alle Virenupdates installiert und Windows, Office, Adobe sowie diverse Runtimes überall auf dem gleichen Stand sind. Ein ideales Einsatzgebiet für effizientes Clientmanagement. [mehr]

Grundlagen

Pass-the-Hash-Angriffe [23.06.2020]

Mit einer erfolgreichen Pass-the-Hash-Attacke wird ein Angreifer leicht Administrator der Windows-Domäne. Doch weil es technisch sehr schwierig ist, Inhalte des Arbeitsspeichers zu verteidigen, gibt es für die seit mehr als zwei Jahrzehnten bekannte Sicherheitslücke keinen Patch, sondern nur Empfehlungen für eine bessere Organisation der IT. Der ursprünglich sehr aufwendige Pass-the-Hash-Attacke ist heute nur noch eine Sache weniger Klicks. Wir beleuchten die Grundlagen dieses Angriffsvektors. [mehr]