EDGE


Enhanced Data rate for GSM Evolution

EDGE ist ein schneller Datenübertragungsdienst für die Nachrüstung von GSM-Mobilfunknetze. Es lässt sich sowohl für das verbindungsorientierte HSCSD als auch als Weiterentwicklung des paketorientierten GPRS einsetzen. Da die paketorientierte Variante EGPRS effizienten ist, kommt in der Praxis aber fast nur diese vor. Durch ein besseres Modulationsverfahren (8-PSK) überträgt es bei guter Funkverbindung wesentlich mehr Daten als GPRS. Wie GPRS kann EDGE mehrere Zeitschlitze (Kanäle) bündeln. Wie viele Bits pro Zeiteinheit in einem Timeslot übertragen werden, hängt vom Modulation and Coding Scheme (MCS) ab. Bei MCS-8 sind es zum Beispiel 54,4 kBit/s pro Zeitschlitz. Wie viele Zeitschlitze parallel genutzt werden können wird durch die Multislot-Klasse angegeben. In der Klasse 10 sind es beispielsweise zwei in Senderichtung und vier in Empfangsrichtung.

Eine noch bessere Datenübertragung als durch EDGE wird durch UMTS ermöglicht. UMTS basiert allerdings nicht mehr auf GSM, sondern ist Teil des erste weltweite Mobilfunkstandards IMT-2000.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Azure AD Connect einrichten und betreiben (3) [16.09.2019]

Azure- und Office365-Angebote bieten sich an, um zusätzliche IT-Ressourcen aus der Cloud zu beziehen. Jedoch bleiben sensible Dienste wie das Active Directory meist am heimischen Campus. Aus diesem Grund kommt hybriden Szenarien große Bedeutung zu. In Bezug auf das Active Directory bedeutet dies, Objekte aus dem Verzeichnisdienst mit der Cloud zu synchronisieren. Azure AD Connect baut die Brücke zwischen lokaler IT und der Cloud. Im dritten Teil geben wir Tipps, wie Sie die Synchronisation im Auge behalten und welche Grundregeln Sie bei der Konfiguration stets beachten sollten. [mehr]

Grundlagen

Virtualisierung von Exchange Server [19.12.2018]

Exchange Server 2016 ist von Microsoft offiziell für die Virtualisierung freigegeben. Es gibt also Support, wenn Probleme auftreten sollten. Wenn die Virtualisierungs-Hosts entsprechend ausgelegt sind, stehen auch virtuelle Exchange-Server performant zur Verfügung. [mehr]