Optical Transport Network

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Das Optical Transport Network ist ein von der ITU standardisierte Technologie für optische Transportnetze. Die Architektur des optischen Transportnetzes ist in drei Schichten beschrieben.

Die unterste Schicht, die Optical Transmission Session (OTS), beschreibt die Faserstrecke zwischen zwei Systemkomponenten. Dazu gehören auch optische Verstärker (OA), optische Add-Drop-Multiplexer (OADM) und optische Kreuzverteiler (OXC).

Die zweite Schicht wird Optical Multiplex Section (OMS) genannt. Sie standardisiert das DWDM zwischen zwei Netzknoten.

Die dritte Schicht beschreibt als Optical Channel Layer (OCh) den Kanal zwischen zwei Teilnehmern. In ihm können beliebige Nutzdaten übertragen werden. Standardisierte Schnittstellen erlauben die direkte Übertragung von Ethernet- und IP-Frames ohne eine PDH- oder SDH-Kapselung.

In Analogie zu SDH und PDH wird das OTN auch als OTH (Optical Transport Hierarchy) bezeichnet. Die Datenraten des OTN werden ebenfalls analog zu den STM von SDH als OTM bezeichnet. Sie beginne oberhalb der SDH bei 2,67 GBit/s (OTM-1).

Aktuelle Beiträge

Remote-Support per Browser Daniel Richey Fr., 01.03.2024 - 10:48
Matrix42 hat sein Angebot um Remote Assistance Connect erweitert, ein neues Tool zur Fernwartung und Unterstützung. Dieses ermöglicht IT-Administratoren den Zugriff auf Client- und Server-Strukturen von beliebigen Standorten aus, unter Verwendung eines Webportals.