WS-Discovery


Web Services Dynamic Discovery (WS-Discovery) ist eine technische Spezifikation und seit 2009 ein OASIS-Standard. Die Spezifikation definiert ein Multicast-Discovery-Protokoll zur Lokalisierung von Diensten im LAN. Es arbeitet über TCP und UDP Port 3702 und benutzt die IP-Multicast-Adresse 239.255.255.255. Die Kommunikation der Endknoten erfolgt über Web Services, genauer mit SOAP-over-UDP.

Windows 7 und höher zeigen darüber zum Beispiel im Windows Explorer automatisch Netzwerkdrucker an, die ihre Dienste per WS-Discovery anbieten. Außerdem ist WS-Discovery auch Bestandteil von DPWS.

Siehe auch:
Bonjour
Jini
UPnP
Zeroconf

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Energieeffiziente Beleuchtung im Rechenzentrum [27.10.2021]

In Rechenzentren ist Effizienz das Gebot der Stunde – sowohl beim Energiekonsum als auch bei den Prozessen. Doch nicht nur die IT-Infrastruktur an sich schlägt in der Energiebilanz kräftig zu Buche, sondern auch die Beleuchtung. Denn nicht zuletzt für IT-Fachkräfte sind optimierte Lichtverhältnisse essenziell, etwa um wichtige Parameter exakt ablesen zu können. Warum sich neben der Beleuchtung selbst sogar die Farbe der Racks unmittelbar auf den Energieverbrauch auswirkt, behandelt dieser Fachartikel. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]