Ethernet in the First Mile

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Ethernet im Anschlussbereich

Ethernet in the First Mile (EFM) ist die Bezeichnung des IEEE-Standards 802.3ah sowie der entsprechenden Unterarbeitsgruppe des IEEE. EFM ermöglicht die Vereinheitlichung von Zugangsnetzwerken im Anschlussbereich öffentlicher Telekommunikationsnetze auf Basis des IEEE 803.3 MAC (CSMA/CD, Ethernet). Dabei werden die aus der PDH stammenden Multiplexschnittstellen durch Ethernet-Technik ersetzt und mit IP-basierten Backbones verbunden. Dadurch entfallen die Protokollumsetzungen zwischen der aus der Telefontechnik stammenden PDH/SDH-Technik und der LAN-/WAN-Technik auf Basis von Ethernet und IP. Da solche Netzwerke komplett mit IP-Technik betrieben werden, ist Telefonie nur auf Basis von VoIP möglich.

EMF definiert die folgenden Ethernet-PHY-Schnittstellen:

EFMC - EMF Copper


EFMF - EMF Fiber


EFMP - EFM PON


Außerdem werden OAM-Festlegungen zur Überwachung und Verwaltung der Ethernet-Links getroffen.

Aktuelle Beiträge

Ausschlussliste für Defender definieren

Wie bei allen Virenschutz-Werkzeugen kann es auch beim Microsoft Defender Sinn ergeben, manchen Dateien vom regelmäßigen Scan nach Schädlingen auszunehmen. Allerdings sind die entsprechenden Einstellungen ziemlich gut in der Systemsteuerung von Windows 11 und auch 10 versteckt. Unser Tipp nimmt Sie beim Gang durch die Settings an die Hand und beschreibt das Modifizieren der Ausschlussliste.