UDDI


Universal Description, Discovery and Integration

UDDI ist ein Industrieprojekt, dem bekannte IT-Firmen wie Ariba, IBM oder Microsoft angehören.

Die UDDI-Technologie soll es ermöglichen, kommerzielle Dienste dynamisch auffindbar zu machen und definiert, wie diese interagieren und Informationen in einer globalen Verzeichnisarchitektur über das Internet teilen können. Damit wird UDDI zur Drehscheibe für dynamische Business-Transaktionen im Internet. Alle Teile von UDDI basieren auf Standards (z.B. XML, HTTP, DNS) des W3C und der IETF.

UDDI besteht aus drei Hauptbestandteilen: der UDDI Business Registry, dem UDDI-Framework und SOAP-Nachrichten für RPC-Aufrufe von Web Services.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Einrichtung und Nutzung von DATAGERRY als CMDB [28.10.2020]

Für den Betrieb einer IT-Umgebung müssen viele Informationen vorgehalten werden. Daten über Geräte, Standorte oder Wartungsverträge sollten im Idealfall für alle zugreifbar und einfach durchsuchbar hinterlegt sein. Eine Configuration Management Database (CMDB) sorgt hier für den nötigen Überblick. In unserem Online-Artikel stellen wir die Open-Source-Software DATAGERRY vor. Dabei gehen wir unter anderem auf die Installation, das Design des richtigen Datenmodells und das Anlegen von Objekten ein. [mehr]

Grundlagen

Session Border Controller [16.10.2020]

Ein Session Border Controller stellt vielfältige Möglichkeiten des VoIP-Routings inklusive Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Er lässt sich je nach Hersteller sowohl als physische Appliance als auch in virtueller Form für unterschiedliche Virtualisierungsplattformen bereitstellen. Wir beleuchten die Möglichkeiten, die ein Session Border Controller bietet. [mehr]