PPP

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Point to Point Protocol

PPP ist ein Protokoll zur LAN-Kopplung über WANs. Es besteht aus einer ganzen Reihe von Einzelspezifikationen (RFCs), die es in seinen unterschiedlichen Ausprägungen definieren. PPP wird für die Koppelung zwischen Routern, zwischen Bridges und für die Workstation-Host-Koppelung eingesetzt. Über PPP bieten Provider Internet-Zugänge für private und kommerzielle Nutzer an. Die Nutzer wählen sich im Host des Providers über das Telefonnetz ein und benutzen dabei PPP oder SLIP als Transportprotokoll. PPP arbeitet auf dem Data Link Layer mit einem HDLC-Framing. Während mit SLIP nur IP-Verbindungen über serielle Leitungen hergestellt werden können, ist PPP unabhängig von der Übertragungsstrecke und den Transportprotokollen definiert worden. Es kann also sowohl mit Modem-Verbindungen oder ISDN und TCP/IP oder IPX verwendet werden.

PPP umfasst:

1. Eine Methode, um Multiprotokoll-Pakete für den Versand auf einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung in ein einheitliches Format zu kapseln (Encapsulation).
2. Das Link Control Protocol, mit dem auf Layer 2 eine Verbindung aufgebaut, konfiguriert, getestet und abgebaut wird.
Der Mechanismus ist dabei so flexibel, dass dafür weitere Teilprotokolle definiert werden können.
Diese können weitere Parameter beim Verbindungsaufbau aushandeln oder Authentifizierungsmechanismen implementieren (z.B. MP, CHAP, PAP).
3. Eine Familie von Network Control Protocols, mit denen verschiedene Protokolle der Netzwerkschicht eine Kommunikation realisieren können.

Die große Anzahl von RFCs, die mit PPP in Verbindung stehen, zeigen die große Bedeutung, die PPP hat.
Z.B. RFC: 1331-34, 1377-78, 1552, 1570, 1598, 1618-19, 1638, 1661-63, 1717, 1762-64, 1841, 1877.


Siehe auch:
ATCP
BACP
BAP
BCP
BVCP
CHAP
CPPP
DESE
DNCP
ECP
IPCP
IPXCP
LCP
MP
MPP
NCP
OSINLCP
PAP
PPPoA
PPPoE
PPPoS
PPTP
SLIP
UUCP
XNSCP

Aktuelle Beiträge

Android-Geräte offline finden Daniel Richey Mi., 22.05.2024 - 13:43
Google hat die Funktion "Find my Device" ausgebaut. Fortan lassen sich auch Geräte, die offline sind, aufspüren. Eine Konsequenz daraus ist, dass Android-Geräte nun laufend ihren Standort mitteilen, wenn auch verschlüsselt und für Google nicht unmittelbar ersichtlich. Nutzer haben die Wahl, ob und wie sich die eigenen Devices an dem Dienst beteiligen.
Data Democracy im Unternehmen umsetzen Redaktion IT-A… Mi., 22.05.2024 - 13:19
Kein Zugang zu Daten bedeutet ineffizientes Management und einen Verlust an Wettbewerbsfähigkeit. Denn die mangelnde Informationsverfügbarkeit führt bei Mitarbeitern zu zeitraubenden Suchen und suboptimalen Prozessen. Eine Lösung dafür kann Data Democracy sein. Das Konzept verteilt den Datenzugriff im Unternehmen neu. So verkürzen sich Entscheidungsfindung, Ressourcen werden besser genutzt und Mitarbeiter sind befähigt, neue Ideen zu entwickeln.
Download der Woche: Pandoc Daniel Richey Mi., 22.05.2024 - 07:00
Für bestimmte Projekte ist die Konvertierung zwischen verschiedenen Markup-Formaten erforderlich. Häufig kommen dabei Standards wie Markdown, HTML, LaTeX oder E-Books zum Einsatz. Das kostenfreie Tool "Pandoc" ermöglicht die Umwandlung sowie das Lesen und Schreiben dieser Formate.